„Das gönne
ich mir!“

Menü öffnen

Gefüllte Paprika, Ente mit Apfelrotkraut und Crème brûlée – unser Graziella Low Carb Weihnachtsfestmahl

21. Dezember 2020

Low Carb Rezept des Monats

Weihnachten steht vor der Tür! Und gerade weil es dieses Jahr aufgrund des erneuten Lockdowns besonders ruhig zu Hause erscheint, tischen wir diesmal so richtig auf. Und zwar mit einem spitzenmäßigen Low Carb Drei-Gänge-Menü. Supereinfach, superlecker. Da bekommt man bereits beim Durchlesen so richtig Hunger auf mehr. Freu dich deshalb schon mal auf vegetarisch gefüllte Paprika zur Vorspeise, Ente mit köstlichem Apfelrotkraut als Hauptgang und feine Low Carb Crème brûlée zum Nachtisch. Ein kohlenhydratarmes Festmahl, nicht nur für den hungrigen Bauch, sondern auch fürs Auge.

weihnachtsmenü

Die Vorspeise: So bereitest du alles vor!

Das brauchst du für die Vorspeise (4 Personen):

4 Paprika
100 ml Zitronensaft
1-2 Möhren
1 Kartoffel
Knoblauch
Salz + Pfeffer
1 Schalotte
Petersilie
50 g Ziegenfrischkäse

Los geht es mit der Vorspeise – der vegetarisch gefüllten Paprika:

Bringe in einem Topf gesalzenes Wasser mit ca. 100 ml Zitronensaft zum Kochen. Gare darin die zuvor ausgehöhlten Paprikas so, dass sie noch bissfest bleiben und stelle sie anschließend beiseite (im Ofen kannst du sie bei niedriger Temperatur weiterhin warmhalten). Schäle in der Zwischenzeit die Möhren und Kartoffeln (Hinweis: Kartoffeln besitzen vergleichsweise mehr Kohlenhydrate als anderes Wurzelgemüse, doch an Weihnachten sind auch mal Ausnahmen erlaubt ;-)) und schneide sie in mittelgroße Stücke. Erhitze etwas Öl in einer Pfanne und brate die Möhren darin an. Gib nach ein paar Minuten die fein gewürfelte Schalotte hinzu und würze das Ganze nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Knoblauch. Hacke nun auch die Petersilie grob und hebe sie unter das Wurzelgemüse. Ebenso auch den Ziegenfrischkäse, den du vorher noch leicht mit einem Löffel zerrupfen solltest. Das Ganze füllst du in die Paprikas und fertig ist die leckere Low Carb Vorspeise. Gefüllte Paprika eignet sich übrigens auch als Alltagsgericht ganz wunderbar.

graziella weihnachtsmenü vorspeise

Das Hauptgericht: So bereitest du alles vor

Das brauchst du für den Hauptgang (4 Personen):

600 g Entenbrust mit Haut
500 g frisches Rotkraut
100 g Karotte
100 g Zwiebel
100 g Lauch
100 g Sellerie
50 g Apfel
Gemüsebrühe
1-2 TL Johannisbrotkernmehl
1-2 TL Honig
2 EL Xucker light
Thymian, Rosmarin, Salz, Pfeffer
3-4 Nelken, Wacholder Beeren, 1-3 Lorbeer Blätter
Orangenschalen
Bratöl

Es folgt der Hauptgang Entenbrust mit Apfelrotkraut:

Beginne am besten mit den Zwiebeln, die du fein gehackt in einem hohen Topf mit etwas Öl anschwitzt. Kippe anschließend den Xucker light darüber und lasse ihn mit den Zwiebeln karamellisieren. Schneide inzwischen das Rotkraut in feine Streifen, den Apfel in kleine Stückchen und gebe beides zu den Zwiebeln hinzu. Anschließend etwas Wasser oder Brühe dazu gießen, Hitze reduzieren und unter geschlossenem Deckel dünsten lassen. Pass aber auf, dass nichts anbrennt! :-) Vergiss nicht, das Ganze auch noch zu salzen.


Während das Rotkraut köchelt, kannst du die Entenbrust von beiden Seiten ordentlich pfeffern und salzen. Reibe außerdem die Haut-Seite leicht mit Honig ein. Erhitze nun eine Pfanne mit Öl und brate die Ente darin auf der Haut-Seite scharf an. Lasse sie liegen, bis sie sich zusammenzieht. Doch Achtung: Sie sollte zwar dabei knusprig braun werden, jedoch nicht verbrannt und schwarz. Anschließend das Ganze wenden und auf der anderen Seite wiederholen. Reduziere nun die Hitze und füge die klein gehackten Kräuter hinzu. Deckel drauf und drei Minuten in der Pfanne lassen. Stelle währenddessen den Ofen auf 140 Grad Ober-Unterhitze, lege die Ente mit Backpapier auf das Gitter und lasse sie im Ofen weitergaren.


Nun das restliche Gemüse und die restliche Zwiebel klein schneiden und in einem Topf mit Öl so scharf anbraten, bis es an manchen Stellen schön braun geworden ist. Bevor es jedoch anbrennt, löschst du alles mit 400-500 ml Gemüsebrühe ab und lässt es anschließend ca. 10 Minuten köcheln. Danach kippst du den gesamten Inhalt in die Pfanne, in der zuvor die Ente gewesen ist (diese nicht abspülen). Der darin enthaltene Bratensaft sorgt für noch mehr Aroma. Wenn du alles gut verrührt hast, kannst du die Flüssigkeit mit einem Sieb abgießen (das übrig gebliebene Gemüse musst du übrigens nicht wegwerfen, sondern kannst es beispielsweise pürieren und am nächsten Tag schlemmen oder es als weitere Beilage reichen). Füge noch 1 TL Johannisbrotkernmehl hinzu und passe dabei auf, dass es nicht verklumpt. Hier hilft ein Schneebesen. Lasse alles nochmals aufkochen. Hole nun die Ente aus dem Ofen und kippe ihren ausgetretenen Saft zur Soße. Schneide die Ente an und serviere sie mit dem fertigen Rotkraut. Mmmmh lecker!

graziella weihnachtsmenü hauptspeise

Die Nachspeise: So bereitest du alles vor

Das brauchst du für die Nachspeise (4 Personen):

400 ml Sahne
75 g Xylit oder Erythrit (Zuckerersatz)
5 Eigelb
4 TL Erythrit zum Flambieren
1 TL Lebkuchengewürz

Das Beste zum Schluss – die Low Carb Crème brûlée:

Kein Weihnachtsessen kommt ohne Dessert aus. Doch auch hier muss es nicht immer die Zuckerbombe sein, sondern du kannst beispielsweise auf Zuckerersatz wie Xylit zurückgreifen. Gib als erstes Sahne und Xylit in einen Topf und erhitze beides miteinander. Hebe das Lebkuchengewürz unter und lasse alles leicht aufkochen. Achte darauf, ständig zu rühren, damit nichts anbrennt. Nun kannst du langsam das Eigelb untermischen und anschließend die Crème brûlée-Masse auf vier ofenfeste Schalen aufteilen. Stelle sie in eine Auflaufform, welche du wiederum bis zur Hälfte der Schälchen mit Wasser füllst. Stelle alles bei 125 Grad Ober-Unterhitze für ca. 50 Minuten in den Ofen und lasse die Creme dadurch stocken. Anschließend herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Jede Schale mit 1 TL Erythrit bestreuen und mit einem Bunsenbrenner flambieren. Fertig ist das köstliche Dessert!

graziella weihnachtsmenü nachspeise

Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr!

Wir wünschen allen unseren Kundinnen ganz wunderbare Weihnachten und ein gesundes neues Jahr! Hoffentlich sehen wir uns schon bald alle wieder zum gemeinsamen Trainieren, Quatschen und Verweilen.

Euer Graziella-Team <3

 

Hast du auch ein tolles Low Carb Rezept auf Lager? Teile es mit der Graziella-Community und schicke uns eine Mail mit deinem Rezeptvorschlag an info@graziella-nuernberg.de

Wir freuen uns über deine Inspirationen und kohlenhydratarme Leckereien.

Du möchtest ebenfalls Teil der Graziella-Community werden? Dann vereinbare noch heute deinen unverbindlichen Beratungstermin unter 0911 / 24 49 607 und starte deinen persönlichen Abnehm-Erfolg.

» zurück zur Übersicht